FutsalLandesliga 2009/2010 (Winterrunde) Zusammenfassung

der anfang

es geht los! auch wenn momentan das sommerloch drückt, steht der rote stern berlin in den startlöchern. im august findet immer donnerstags ein trainingseinheit mit der sg prenzlauer berg statt, ab september, wenn dann wieder alle aus den ferien/dem urlaub zurück sind, werden wir, plus hoffentlich das ein oder andere neue gesicht, versuchen an einem uni-kurs teilzunehmen und somit eine zweite trainingseinheit zu nutzen, um uns auf die im oktober beginnende futsal bezirksliga-saison vorzubereiten. das wird dann auch der zeitpunkt zu dem das offizielle team stehen wird. genaue zeit- und spielpläne gibt es dann ab september. nachdem einige von uns eine saison lang luft in der verbandsliga geschnuppert, einige in der landesliga weitere erfahrungen sammelten, kommt ganz sicher, in der kombination mit neuen, futsal-hungrigen spielern, ein top team zustande, dass sich den aufstieg als ziel setzen sollten. stopp!!! nein, das ziel sollte in erster linie spaß und eine gute und angenehme atmosphäre innerhalb des teams sein, der erfolg kommt dann von allein…also, lasst es krachen, kommt gut durch den sommer, der ein oder andere wird sich bei der ein oder anderen trainigssession sehen und ab september/oktober gehts dann so richtig los!

in vorfreudiger erwartung, matze


___________________________________________________________________________

19.8.2009, 1. Testspiel: SV Empor vs RoterStern 11:8

__________________________________________________________________________

an alle freunde des Roten Stern: am 16.9.2009 war es soweit. nach guter leistung hatten die tapfer kämpfenden und gut spielenden jungs des RotenStern seinen ersten sieg eingefahren. in einem freundschaftspiel wurde das verbandsligateam sv empor mit 4 toren vorsprung besiegt. dies ist ein historischer tag in der noch so jungen geschichte von RoterSternBerlin. weiter so…
___________________________________________________________________________

2. Platz beim Turnier des SSV Rapid!

ein gut gelauntes, sympathisches, z.T. gut harmonierendes, lernwilliges und hungriges team hat sich diesen sonntag, 4.10., beim vom ssv rapid ausgetragenen Turnier den 2. platz hinter den ballkünstlern berlin (verbandsliga!) gesichert. auf dem weg ins finale konnte man landesligamitkonkorenten wie lokomotive spree, ssv rapid und fc internationale (z.T. deutlich) besiegen. höhepunkt war sicher der 7:0 sieg gegen fc internationale (für einige im team die ehemalige mannschaft). stärken wie defizite waren im lange andauernden, etwas konfus organisierten turnier erkennbar, die richtung auf dem weg in die landesliga stimmt aber.

zum team gehörten: kui (tor), daniel, sascha, giorgio, felix (abwehr), robin, ragheb, jesper, matze (angriff)
___________________________________________________________________________

1. Spieltag:

Im ersten Spiel der neuen Landesligasaison gings gleich gegen alte Bekannte. Einige von uns hatten früher beim FC Internationale (damals noch Little Italy) gespielt. Die Partie war also doppelt brisant für uns. Leider hatten wir einige Ausfälle zu verkraften, so dass nur ein kleines Team gegen ein Großaufgebot des FCI antreten musste. Die Spielweise war durch die letzten Erfolge beim Rapid-Turnier anfangs zu offensiv, so dass große Löcher in der Abwehr entstanden, die die Jungs von FCI gezielt durch Konter nutzten. Der Angriff war nur durch Robin und Ragheb, der das erste offizielle Ligator für Roter Stern schoß, besetzt und somit wurde ein mit Prestige beladenes Duell leider verloren. Endstand 1:5. Nun heißt es Ärmel hochkrempeln und alles und jeden mobilisieren, zuverlässig Woche für Woche ein starkes Team aufstellen und kämpfen, kämpfen und nochmals kämpfen, damit wir nichts mit dem Abstieg zu tun bekommen. Auf gehts Roter Stern!
__________________________________________________________________________

2. Spieltag:

Hertha war heute zu abgebrüht. Obwohl anfänglich zahlenmäßig unterlegen schoben sie sich den Ball hin un her und gingen in der 1. halbzeit bis 0:4 in Führung. V.a. in der 2. halbzeit war unsere leistung gar nicht so schlecht, es fehlt ein wenig das zusammenspiel, das wir uns jetzt im training erarbeiten müssen. Endstand heute: 1:6!

Nächste Woche steht ein ganz wichtiges Spiel gegen Lokomotive Spree an, die Zeit ist spät (22 Uhr), aber ich hoffe, dass wir zum ersten Mal auf ein komplettes Team zurückgreifen können. Lok ist wie wir unten drin und muss besiegt werden! Auf gehts Roter Stern, am 7.11. holen wir uns den ersten Sieg!
__________________________________________________________________________

3. spieltag:

wir haben gut gespielt, gekämpft und bis zum schluss an uns geglaubt und sind doch nicht belohnt worden. lokomotive spree hat uns durch ihr agressives pressing und ihr diszipliniertes taktisches verhalten am ende verdient besiegt. an dieser disziplin, in allen belangen, müssen wir arbeiten, trainieren und weiter motiviert nach nach vorne schauen. nächste woche wartet mit prenzlauer berg der ligaprimus auf uns. das wird ein spaß!

P.S. nach dem spiel nächsten samstag wird hinterher gemeinsam angestoßen, auf den Roten Stern, auf uns!!!
__________________________________________________________________________

4. spieltag:

kurz gesagt, gegen den ligaprimus sg prenzlauer berg hatten wir wenig chancen. wir haben eine lehrstunde in sachen technik, taktik, disziplin erhalten. endstand 13:2 gegen uns. nächste woche wartet ssv rapid auf uns, da muss ein sieg her!
__________________________________________________________________________

5. spieltag:

das war die beste leistung bisher. wir haben gut zusammengespielt und wir haben gekämpft, bald wird auch das glück dazu kommen. auch wenn wir gegen rapid 7:10 verloren haben und damit so ziemlich tief im keller der liga stehen, sind wir einen richtigen schritt gegangen. einen schritt nach vorn, einen schritt in die richtige richtung zu mehr struktur und spielkultur. ab jetzt ist jedes spiel ein endspiel. das team wird jetzt nach leistung, zuverlässigkeit, erkennbarem engagement und natürlich verfügbarkeit aufgestellt. wenn wir alle alles geben, bin ich mir sicher, dass wir die liga halten und ein richtig gutes team werden. also, auf gehts, auf zu grandiosen leistungen!
__________________________________________________________________________

6. spieltag:

auch im 6. spiel gab es keinen sieg. gegen das starke team von srbija II konnte sich aber v.a. die 2. halbzeit sehen lassen. in der 1. halbzeit waren wir allerdings durch eine kombination aus pech und einer reihe von leicht vermeidbaren fehlern in der abwehr bereits 0:7 in rückstand geraten. das hemmte die motavation und war nicht mehr aufzuholen. endstand 3:10. nächste woche steht ein endspiel an. die reinickendorfer füchse haben nur 3 zähler und könnten mit einem sieg abgehängt werden. unser team war an sich gut aufgestellt, wir haben potential, was man an der ein oder anderen guten kombination sieht, wir brauchen jetzt ein erfolgserlebnis. mit der gleichen aufstellung wie gegen srbija können wir die füchse besiegen. es wird ernst, jedes spiel ist jetzt ein endspiel. also, auf gehts ROTER STERN!
__________________________________________________________________________

7. spieltag:

im siebten spiel holen sich die STARS den ersten sieg. am anfang klar überlegen, fällt verdient das 1:0. von der hälfte der 1. halbzeit bis zur hälfte der 2. halbzeit verfallen wir jedoch in unkonzentration und mentale langsamkeit, so dass wir scheinbar immer einen schritt zu spät am ball sind. die logische konsequenz, 2 tore für den gegner. nach time-out und ansprachen aller sowie die änderung der taktik auf “pressing” setzen wir den gegener unter druck und erwachen aus unserem dornröschenschlaf. mit gutem einsatz, moral und endlich auch mal dem nötigen glück schießen wir 2 weitere tore und gewinnen 3:2. Super! Jetzt ist der Bann gebrochen!

_________________________________________________________________________

8. spieltag: das spiel gegen nektar ist schnell zusammengefasst. wir haben eine große leistung hingelegt, wir waren dem tabellenzweiten lange ebenbürtig, bis gut 2 minuten vor schluss stand es 2:2 durch großartige disziplin und großen kampf, leider ging uns am ende etwas die puste aus und nach dem 2:3 auch etwas die moral. wir haben alles auf eine karte gesetzt, das spiel geöffnet und somit noch 2 tore bekommen. endstand 2:5! trotzdem, diese spiel war ein sehr gutes spiel, dem team und ebenfalls unseren großartigen fans vom roten stern nordost, die uns grandios angefeuert hatten, gilt großer respekt. jetzt kommt boavista und zum abschluß grünauer bc, danach hoffentlich der klassenerhalt!
__________________________________________________________________________

9. spieltag:

Boavista war zu packen, und eigentlich hatten wir sie auch zu jeder zeit im griff. 2:0, dann 4:2, 2 Minuten vor Schluß schießt Ragheb das 5:4 – eigentlich ist damit der Klassenerhalt geschafft, doch leider kassieren wir kurz vor Ende doch noch das 5:5.

Uns fehlt Training, damit wir uns besser einspielen und somit auch gelegentliche Ausfälle verkraften können. Wir brauchen Training, um die Hektik aus den Spiel zu nehmen, die nötige Abgezocktheit hat uns heute gefehlt. Immerhin rücken wir aber nun mit 4 Punkten vor die Reinickendorfer Füchse in der tabelle.
__________________________________________________________________________

10. spieltag:

KLASSENERHALT trotz verlorenem Spiel! Egal, wir haben auch heute wieder gut gespielt, nur die nötigen Tore nicht gemacht, da war Grünauer BC besser. Endstand 1:5. Trotzdem können wir stolz auf uns sein, wir haben uns in unserer ersten Saison ordentlich geschlagen und wurden mit dem Klassenerhalt belohnt. Jetzt heißt es die Saisonpause nutzen und uns im Training verbessern, so dass wir in der nächsten Landesliga-Saison höhere Ziele anstreben können. Das Potential dazu haben wir allemal. Wir sollten daran üben, es in den Spielen auch abzurufen – alle zusammen, alle für den Roten Stern!

Mein persönliches Fazit:
1. Das beste Spiel haben wir gegen Nektar gezeigt, das war richtig gut!
2. Den Klassenerhalt haben wir uns in den Spielen gegen Reinickendorfer Füchse und Boavista erarbeitet!
3. Wir haben uns insgesamt als symphatisches Team gezeigt und auch viel Lob dafür bekommen!
4. Mit Roter Stern Nordost haben wir einen starken Partner gewonnen, mit dem die Zusammenarbeit Spaß macht und der durch seine/unsere Fans ordentlich Stimmung in der Halle verbreitet!
5. Ich bin stolz auf euch, ich freue mich auf eine gute Pause & Vorbereitung und eine erlebnisreiche neue Saison 2010!