Aktuell Fussball: Männer 1Stellungnahme der Ersten Mannschaft

Nach dem Verlauf der letzten Saison, einigen nicht ganz so schönen Szenen neben und auf dem Platz und v.a. dem Rücktritt unseres Trainers Falko sehen wir uns als Erste Mannschaft des Roten Sterns gezwungen, noch einmal Stellung zu den Geschehnissen zu beziehen.

Grundsätzlich wollen wir festhalten, dass wir uns über den Support von unseren Zuschauern freuen und auch hoffen, dass dieser in Zukunft nicht ausbleiben wird. Gleichzeitig scheint es aber über die Art und Weise, wie dieser Kund getan wird, unterschiedliche Vorstellungen zu geben.

Zunächst gilt für uns: wir sind Teil des Roten Sterns, teilen dessen Grundsätze und Anschauungen, auch wenn über diese – glücklicherweise – kontroverse Ansichten existieren und auch innerhalb des Vereins ausgetauscht werden. In diesem Sinne stehen wir auch voll und ganz hinter den Beschlüssen unseres Vorstands, der nicht getrennt vom Rest des Vereins, sondern als dessen zentrales Organ zu sehen ist. Seine Entscheidungen sind auch unsere; wir wollen keine Fans von uns oder einzelnen Spielern, sondern des Roten Sterns als Verein.

Zudem kam es in der Hinrunde während der Spiele, aber auch außerhalb, zu Beleidigungen unseres Trainers. Diesbezüglich leider zu spät, aber auf jeden Fall für die Zukunft: Der Trainer wird von uns als Team jede Saison demokratisch neu gewählt und erhält von uns somit die volle Legitimität auf und neben dem Platz. Dementsprechend stehen und standen wir nicht nur voll und ganz hinter ihm und verurteilen Beleidigungen ihm gegenüber in jeder Hinsicht, vielmehr ist der Trainer Teil unserer Mannschaft und gelten Verunglimpfungen ihm gegenüber auch uns. Wir dulden ein solches Verhalten in keinster Weise, egal ob auf, neben oder abseits des Platzes!

Hier scheint auch mangelnder Respekt gegenüber der ehrenamtlichen Tätigkeit in unserem Verein vorzuherrschen: als selbstorganisierter Verein ohne bezahlte Stellen sind wir auf ehrenamtliches Engagement angewiesen. Auch wenn es inhaltlich unterschiedliche Meinungen und auch mal Fehltritte geben kann – die Arbeit unserer jetzigen und ehemaligen Freiwilligen, die ihre Freizeit für uns und den Verein aufbringen, und insbesondere unseres Vorstandes wissen wir zu schätzen, denn ohne die ginge beim Roten Stern nichts. Deshalb fordern wir: mehr Respekt dem Ehrenamt!

Außerdem haben auch wir Vorstellungen davon, welches Verhalten neben dem Platz angebracht ist – und sexistische Sprüche wie „Schwuchtel“ oder „Fotze“ gehören da ganz sicher nicht hin. Auch wir wünschen uns mit dem Roten Stern einen Sportverein, in dem man diskriminierungsfrei Sport treiben kann – unabhängig von sozialer, kultureller oder geographischer Herkunft, von Geschlecht oder sexueller Orientierung. Und an einer völlig sinnlos aufgeheizten Atmosphäre sind wir auch nicht interessiert.

In diesem Sinne: wir freuen uns natürlich über Support und waren für den bisherigen dankbar – unter obigen Einschränkungen; eben nur, wenn ein gewisses Maß an Verantwortungsbewusstsein an den Tag gelegt wird. In diesem Sinne: macht Euch nochmal klar, liebe Zuschauer, weshalb ihr ausgerechnet den Roten Stern supported. Gerne auf eine gelungene Rückrunde mit uns: dem gesamten Roten Stern und seinen Inhalten – oder eben gar nicht.

 

Eure Erste Mannschaft

Aktuell Basketball Fussball: Männer 1 FutsalSpielabsage, die Alternative und die alternativlose Jahresabschlussfeier

Das Spiel unserer ersten Fußballmannschaft am morgigen Abend gegen FSG Lichtenrader Füchse wurde abgesagt. Der Berliner Fußballverband hat sich dazu entschlossen aufgrund der Witterungsverhältnisse eine Generalabsage für alle Spiele des Verbands auszusprechen und unsere Sterne somit etwas früher als erwartet in die wohlverdiente Winterpause zu schicken. Der Nachholtermin steht noch nicht fest, wird aber rechtzeitig angekündigt.

Als Alternative zum Fußball und gern auch als erste Wahl, können Interessierte den Freitag Abend nutzen um bei unserer Badminton-AG reinzuschnuppern. Die neu gegründete Gruppe trainiert und spielt immer Freitags um 17.30 Uhr – 19.30 Uhr. Aufgrund der begrenzten Kapazitäten ist es sinnvoll, sich vorher per E-Mail (badminton@roter-stern-berlin.de) anzukündigen und so auch den genauen Ort zu erfahren.

Alternativlos und damit ein Muss für jeden Freund und jede Freundin des Sterns ist der Samstag: Erst trifft unser Basketballteam um 13 Uhr auf die Steglitzer von Hellas Basketas. Tipp-Off ist in der Hagenbeckhalle in der Gustav-Adolf-Straße 60.

Dann bestreiten unsere Futsaler das letzte Spiel dieses Jahr. Gegen den FC Schöneberg wird um 16 Uhr im Cole-Sportscenter (Hüttenweg 41-45) angestoßen.

Abends steht die Jahresabschlussparty des Roten Sterns an, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Ab 21 Uhr gibt es Film und Snacks, ab 22 Uhr Bier, Cocktails und Musik. An den Plattenspielern: Jimmy Bondano (zeitlos Schön), Team Ram Rod (hüftbetont), Raver Rave (stilsicher) und Sunshine Toy (knick knack). Ort des Geschehens ist die Reinickendorfer Str. 96 im roten Wedding.

Fussball: Männer 1Minimalistisches 1:0 an einem kalten Novemberabend

Am heutigen Freitag Abend konnte die Erste im Stadion Buschallee drei Punkte gegen den SC Schlaff Berlin einfahren. Einziger Torschütze des eher zweikampfbetonten und sich zum großen Teil im Mittelfeld abspielen Matches, war Erik V., der in der 30. Minute nach gutem Abschirmen des Balles und schneller Drehung aus 16 Metern flach ins linke Eck traf. In der ersten Hälfte hatten die Gäste aus Neukölln noch mehrfach gute Chancen, die allerdings alle durch den starken Keeper Erik S. vereitelt wurden. In der zweiten Hälfte gab es noch einen zweifelhaften Handelfmeter für die Sterne. Tino traf allerdings nur die Unterkante der Latte und konnte somit nicht für eine Vorentscheidung sorgen. Die Torgefahr der Gäste verblasste zusehends, der Rote Stern konnte ebenfalls keine Akzente mehr setzen, so sorgte das eine Tor in einem höhepunktsarmen End-November-Kick für das Endergebnis.

Durch die drei Punkte beisst sich der Rote Stern im Vierkampf um die Aufstiegsplätze in der Fz-Landesliga fest (Tabelle). Der Siegesserie wurde das fünfte Spiel hinzugefügt und endlich konnte man mal wieder zu Null spielen. Erik V. führte seine persönliche Serie fort – er konnte im fünften Spiel in Folge ein Tor erzielen und hat insgesamt in den letzten fünf Matches acht mal den Ball in gegnerischen Netz untergebracht.
Das letzte Hinrundenspiel findet am 14.12. um 19:30 Uhr zu Hause im Stadion Buschallee (Hansastr. 190) gegen die FSG 49 Lichtenrader Füchse statt.

Fussball: Männer 1Erste bezwingt Eintracht Südring in engem Match

Am heutigen Samstagmorgen konnte die Erste des Roten Sterns ihre Siegesserie, von nunmehr vier gewonnenen Spielen in Folge, gegen den BFC Eintracht Südring FZ mit einem 3:2 ausbauen. 10:35 Uhr wurde auf der Kreuzberger Willi-Boos-Sportanlage angestoßen. Die Sterne-Elf trat stark ersatzgeschwächt an, Ziel war es trotzdem dem Spiel den eigenen Stempel aufzudrücken und drei Punkte zu holen. Die drei Ergänzungen aus der zweiten Mannschaft – Robert, Joel und Johannes – entpuppten sich während des Spielverlaufs jedoch als mehr als würdig für die Erste.

Die Defensive stimmte bis auf ein paar kleine Umgereimtheiten und die Angriffe wurden schnell und variabel vorgetragen. Folgerichtig erzielte Erik V. Mitte der ersten Hälfte das 1:0 für die Sterne mit einem Flachschuss aus 16 Metern. Stark vorbereitet wurde der erste Treffer durch ein ansehnliches Solo des Innenverteidigers Frank. » weiter lesen

Fussball: Männer 1Erneuter Erfolg für die erste Mannschaft

Wieder gepunktet: Die Fußballer der ersten Mannschaft haben letzte Woche Montag (12.11.) beim bisherigen Tabellenzweiten SV Secura 2:1 gewonnen. Für den Roten Stern trafen Martin Ö. und Alex S. Die Mannschaft wollte unbedingt die zuletzt guten Ergebnisse bestätigen und sich im Rennen um die vorderen Ligaplätze gegen einen direkten Konkurrenten 3 Punkte sichern. Der Gegner war zwar furios in die Saison gestartet, hatte aber in den letzten Spielen Federn gelassen, während die Sterne die vorangegangenen beiden Partien gegen Borussia Billerbeck und Lichtenrade Ost für sich hatten entscheiden können.
Trainer Falko rechnete trotzdem mit einem schwierigen Spiel und schickte zunächst eine eher defensiv eingestellte Sterne-Elf aufs Feld, zumal der zuletzt äußerst treffsichere Mittelstürmer Erik V. fehlte. Das Spiel gestaltete sich zunächst wie erwartet, mit wenigen Torchancen auf beiden Seiten, aber Feldvorteilen für den Roten Stern. Diesen Vorteil konnte die Mannschaft in der 19. Minute in Zählbares ummünzen. » weiter lesen

Fussball: Männer 1Erste auf Kurs

Erneuter Erfolg für die Erste: Am Samstag kam die Mannschaft bei Borussia Billerbeck letztlich souverän zu einem 5:1 (1:1). Nach durchwachsener erster Hälfte steigerte sich das Team in Halbzeit zwei deutlich und entschied das Spiel verdient für sich.

Nach dem Erfolgserlebnis in der letzten Woche hatte der Rote Stern ein klares Ziel: Weiter punkten, um dieses Jahr vielleicht doch noch oben anklopfen zu können. Die Aufgabe schien abermals lösbar, der Gegner hatte in dieser Saison bis dato schon drei seiner fünf Partien verloren. Bei schönem, aber kalten Oktoberwetter im Berliner Norden legten die Sterne dann auch gleich einen Start nach Maß hin, bereits in der 4. Minute ging das Team durch Lars nach schönem Zuspiel von Martin P. in Führung.

In der Folge verloren die Sterne dann aber überraschend den Faden. Billerbeck kam zu mehr und mehr Möglichkeiten, war streckenweise deutlich feldüberlegen. Die Gäste ließen sich unter Druck setzen und in der 13. Minute konnte der Gastgeber eine seiner Möglichkeiten nutzen und zum 1:1 ausgleichen. Ein gut platzierter Schuss aus 16 Metern schlug unhaltbar ins Toreck ein. » weiter lesen

Fussball: Männer 1Endlich wieder Punkte für die Erste

In einem einseitigen Spiel setzte sich die erste Mannschaft am Freitagabend im heimischen Stadion Buschallee mit 4:0 gegen den FFC Lichtenrade Ost durch und fuhr damit den zweiten Saisonsieg ein.

Nach dem Fehlstart in der Freizeit-Landesliga (4 Spiele, 3 Niederlagen) und dem Pokalaus in der ersten Runde standen die Sterne klar unter Zugzwang. Hatte man zu Beginn der Saison nach dem vielversprechenden Auftaktsieg gegen Knallrot Wilmersdorf durchaus noch Aufstiegsambitionen gehegt, musste nun zunächst das Abrutschen auf einen Abstiegsplatz verhindert werden.

Die Voraussetzungen dafür waren allerdings bestens: Mit den Fans im Rücken trat die Mannschaft bei bestem Fußballwetter und in guter Besetzung gegen einen Gegner an, den man in den vergangenen Spielzeiten immer geschlagen hatte. Dementsprechend setzte Trainer Falko von vornherein auf Offensive. Erstmals in dieser Saison standen mit Erik V. und Manuel S. gleich zwei Stürmer in der Startelf. Als sich kurz vor Spielbeginn herausstellte, dass die Lichtenrader nur in Unterzahl antreten konnten, war die Marschroute endgültig klar: Den Gegner von Anfang an unter Druck setzen und schnell mit ein oder zwei Toren in Führung gehen. » weiter lesen

Fussball: Männer 1Keine Punkte gegen THC Franziskaner

Bei der Ersten kam es auch in dieser Woche zu keinen Punkten. Am Freitag Abend konnte man zwar bereits in der zweiten Minute durch einen Kopfball von Heiner in Führung gehen, doch nahmen die Gäste vom THC Franziskaner schnell das Heft in die Hand, schafften den Ausgleich vor der Pause und der 1:2-Endergebnis in der 80. Minute. Schade aber gerecht: der Treffer zur Niederlage resultierte aus einem unnötigen Fehlpass in der Defensive, da die Kreuzberger vom THC das Spiel über weite Teile dominierten und zahlreiche Großchancen sowie ein Elfmeter nur von unserem besten Spieler, dem Keeper Erik, vereitelt werden konnten, kann man von einem hochverdienten Endergebnis sprechen. Auch wenn wir Sterne uns gern noch den einen Punkt ermauert hätten um nicht mit leeren Händen aus dem Stadion Buschallee verschwinden zu müssen.

Mit einem Sieg und drei Niederlagen muss man nun von einem kleinen Fehlstart sprechen, denn als aufstiegsambitioniertes Team ist man mit dem jetzigen Platz 10 stark an den eigenen Ansprüchen vorbeigeschrammt. In der nächsten Woche kann bereits der erste Versuch unternommen werden das Bild gerade zu rücken, FFC Lichtenrade Ost ist am Freitag den 19.10. um 19.30 Uhr zu Besuch im Stadion Buschallee.

Fussball: Männer 1Niederlage im Spitzenspiel

Am zweiten Spieltag der Freizeit-Landesliga stand am vergangenen Freitag bei dem Duell Roter Stern Nordost Berlin (1.) – SG Laterne (2.) ein Spitzenspiel an. Beide hatten ihr erstes Match hoch gewonnen und für die Sterne war von Anfang an klar, dass – trotz stark ausgedünnten Kaders – das Ziel drei Punkte sind.

SG Laterne machte von der ersten Minute an Druck, wobei spielerisch nicht allzuviel gezeigt wurde. Meist nutzte man den Platz in der eigenen Hälfte und agierte dann mit hohen Bällen in oder hinter die Sterne-Abwehr. Insbesondere die harte Spielweise der Weddinger stellte die Sterne vor eine schwere Aufgabe. » weiter lesen

Fussball: Männer 1Durchweg gelungener Saisonstart für die Erste

Für die Erste stand am heutigen Samstag bereits früh um 10 Uhr das erste Ligamatch der Freizeit-Landesliga 2012/13 an. Der Gegner, Knallrot Wilmersdorf – ein sympathischer Verein aus Südwest-Berlin -, ist ein alter Bekannter. Bereits in der letzten Saison wurden gegen die Wilmersdorfer zwei mal drei Punkte eingefahren. Da die Spiele aber durchaus knapp waren und der Rote Stern dieses mal stark ersatzgeschwächt auftrat, war von Anfang an klar, dass nur über viel Laufarbeit, im Offensiven wie im Defensiven, auch dieses mal gepunktet werden kann. Der sehr gut leitende Schiedsrichter pfiff mit etwas Verspätung an: beide Teams hielten nach kurzer Ansprache des Wilmersdorfer Kapitäns eine Schweigeminute in Gedenken an die Progrome in Rostock-Lichtenhagen vor 20 Jahren ab. » weiter lesen